8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

Die José Carreras Leukämie-Stiftung fördert in diesem Jahr eine Vielzahl von Projekten zum Thema Leukämie oder verwandten bösartigen Bluterkrankungen mit über 8,2 Millionen Euro. Ziel ist es, die Diagnostik zu verbessern und mit neuen Therapien die Heilung oder Verringerung von Nebenwirkungen der Behandlung zu unterstützen.

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Wir sind sehr glücklich, dass wir dank der Spendenbereitschaft und Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger 8,2 Millionen Euro für Projekte im Kampf gegen Leukämie und andere bösartige Krankheiten des Blut- und Lymphdrüsensystems zur Verfügung stellen können. Dank der großen Unterstützung können wir dadurch Leben retten und viel Leid mindern.“

Beschlossen weitere Fördermaßnahmen im Kampf gegen Leukämie (v.l.): Prof. Hans-Jochem Kolb, Prof. Rüdiger Hehlmann, Dr. Gabriele Kröner, Jose Carreras, Karl Scheufele, Prof. Karl Welte, Hermann Holzapfel und Toni Garc

Die Mitgliederversammlung der José Carreras Leukämie-Stiftung hat jetzt auf Empfehlung des Vorstandes und des Wissenschaftlichen Beirates die Ausschüttung von 8,2 Millionen Euro beschlossen. Die Fördermittel sind zur klassischen Forschungsförderung von 26 innovativen Forschungsprojekten vorgesehen. Darüber hinaus verteilen sich die Fördermittel auf diverse Stipendienprogramme, Strukturmaßnahmen und soziale Hilfsprojekte.

Alle neuen Forschungsprojektanträge wurden vom Wissenschaftlichen Beirat sowie auch von externen Fachgutachtern nach peer-review evaluiert. Dem Wissenschaftlichen Beirat gehört neben neun hochrangigen Leukämie-Experten der Geschäftsführende Vorstand an. Erkenntnisse der Leukämieforschung dienen einem besseren Verständnis von hämatologischen Krebserkrankungen im Hinblick auf eine frühere Diagnose und verbesserten Therapiemodellen mit dem Ziel die betroffenen Patienten dauerhaft zu heilen oder Lebenszeit und -qualität zu schenken.

Im Kampf gegen Leukämie und verwandte Blutkrankheiten wurden bereits große Fortschritte erzielt, dennoch verlieren noch viele Menschen den Kampf gegen die Krankheit. Aus diesem Grund wird José Carreras auch dieses Jahr zur großen José Carreras Gala einladen. Gemeinsam mit internationalen und nationalen Künstlerfreunden werden Gastgeber und Moderator José Carreras sowie Nina Eichinger und Matthias Killing am 14. Dezember 2017 ab 20.15 Uhr um Spenden bitten. Deutschlands emotionalste Benefiz-Gala wird auch in diesem Jahr live bei SAT.1 Gold ausgestrahlt. Kartenreservierungen sind bereits jetzt über die José Carreras Leukämie-Stiftung telefonisch unter 089 / 27 29 04 – 0 oder per Mail an jcg@carreras-stiftung.de möglich.