Deborah Sasson

Deborah Sasson

Deborah Sasson
Foto: A. Bischoff

 
„Diese heimtückische Krankheit kann wirklich jeden und zu jeder Zeit aus dem Leben reißen und damit eine enorme Belastung für Familien, Freunde und Angehörige bedeuten. Je mehr über dieses Thema gesprochen und geschrieben wird, desto mehr erweckt es die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und die Bereitschaft zur Unterstützung. Mein Motto lautet: It’s easy to ignore but better to act. Ein spanisches Sprichwort könnte nicht deutlicher zur Spendenbereitschaft aufrufen als dieses besagt: Was Dir nichts nützt und ein anderer dringend braucht, behalte nicht für Dich.“